Sprachen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, lehren, beurteilen (GER; auch GERS) (kurz: Europäischer Referenzrahmen; (Englisch: Common European Framework of Reference for Languages CEFR)) des Europarats, legt eine für Sprachenlernende und -lehrende umfangreiche Empfehlung vor, die den Spracherwerb, die Sprachanwendung und die Sprachkompetenz von Lernenden bedarfsorientiert, transparent und vergleichbar machen soll.

Der Europäische Referenzrahmen teilt alle aufgelisteten europäischen Sprachtests in sechs Schwierigkeitsstufen ein, um Angebote von unterschiedlichen Anbietern vergleichbar zu machen, z.B. CELI und CILS-Zertifikate im Italienischen.

Die sechs Niveaustufen

  • A – Elementare Sprachverwendung (A1 und A2)
  • B – Selbständige Sprachverwendung (B1 und B2)
  • C – Kompetente Sprachverwendung (C1 fortgeschrittenes Kompetenzniveau; C2 nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung)
Stufe Beschreibung Prüfungen
A1 Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z.B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen. DELF A1; Zertifikate des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat A1: Start Deutsch 1, Goethe-Zertifikat A1: FIT in Deutsch 1; Zertifikate des Österreichischen Sprachdiploms (ÖSD): KID1 und Sprachkenntnisnachweis Deutsch (SKN)
A2 Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben. KET, DELF A2, CELI 1, Zertifikate des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat A2: Start Deutsch 2, Goethe-Zertifikat A2: FIT in Deutsch 2; ÖSD: KID2 und ÖSD-Grundstufe Deutsch
B1 Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben. PET, DELF B1, CIE, DELE Nivel incial, CELI 2, Zertifikate des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch, Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch für Jugendliche, Europa-Zertifikat B1UNIcert I, DSD I,
B2 Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. FCE, DELF B2, DELE Nivel intermedio, CELI 3, Zertifikate des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat B2, Goethe-Zertifikat B2: Zertifikat Deutsch für den Beruf; telc Deutsch B2 (früher Zertifikat Deutsch Plus) und telc Deutsch B2 Beruf, telc English B2, Europa-Zertifikat B2UNIcert II; ÖSD: ÖSD-Mittelstufe Deutsch/B2, TestDaF Stufe 3 (4), Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1 (DSH-1),
C1 Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden. CAE, telc English C1, DALF C1, DSE, CELI 4, Zertifikat des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat C1: Zentrale Mittelstufenprüfung, Zertifikat des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und den Carl Duisberg Centren (CDC): Prüfung Wirtschaftsdeutsch International; telc Deutsch C1,UNIcert III, DSD II, BEC Higher (Business English Certificate, Cambridge University Certificate, ESOL). ÖSD-Oberstufe Deutsch/C1 (ab Juni 07), TestDaF Stufe (4) 5, Europa-Zertifikat C1, Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 2 (DSH-2),
C2 Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen. CPE, DALF C2, DELE Nivel superior, CELI 5, Zertifikat des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat C2: Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), Zertifikate des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit der LMU München: Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS), Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)UNIcert IV; ÖSD-Wirtschaftssprache Deutsch/C2, Europa-Zertifikat C2, Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 3 (DSH-3),

Weitere Beispiele

  • Das TELC-Certificate in English (jetzt TELC English B1) gleichfalls an der Stufe B1.
  • Die Europäischen Sprachenzertifikate (jetzt: TELC-Prüfungen) sind eine Reihe von Sprachprüfungen, die auf dem GER basieren und auf verschiedenen Stufen von A1 bis C1 angeboten werden.
  • Das UNIcert enthält verschiedene Niveaus (von B1 bis C2) verschiedener, auch außereuropäischer, Sprachen.
  • Die Prüfungen des Österreichischen Sprachdiploms Deutsch (ÖSD) orientieren sich an den Niveaubeschreibungen des GER A1-C2 sowie an deren Konkretisierung für die deutsche Sprache in „Profile Deutsch“.
  • Die Prüfung TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache) gilt als sprachliche Zulassungsvoraussetzung für Ausländer zum Hochschulstudium in Deutschland. Die garantierte sprachliche Zulassung erreicht, wer in allen vier Teilen des TestDaF mindestens die TestDaF-Niveaustufe (TDN) 4 erreicht. Dies entspricht in etwa der Stufe C1 des GER. Wer in mindestens einem Teil TDN 3 erreicht, jedoch in keinem Teil unter TDN 3 liegt, erhält die bedingte sprachliche Zulassung. TDN 3 entspricht B2 des GER.
  • Die Tests am IQB zu den Bildungsstandards für die erste Fremdsprache Englisch/Französisch sind für die GeR-Niveaustufen A1 bis C1 entwickelt worden